Kunstflug YAK-52  RA-2075K

Kunstflug Geschichte

Yak Historie

Auf der Basis der Yak-50 ging die Yak-52 als zweisitziger Trainer für die Ausbildung hervor. Das Ziel bei dem Bau des Flugzeuges war, dem Piloten nicht nur eine umfangreiche Kunstflug-Ausbildung zu verschaffen, sondern auch eine realistische Vorbereitung für die kommende Ausbildung zum Jet-Piloten zu ermöglichen. Zudem sollte das Flugzeug auch den extremen Wetterbedingungen Russlands trotzen.

Der Motor wird durch Pressluft gestartet. Hier wird die Luft so in die entsprechenden Zylinder verteilt, dass der Sternmotor seine Arbeit auch bei russischer Kälte aufnehmen kann. Die Yak kann Belastungen von +7g bis zu -5g aushalten.

Die Geburtsstunde: Anfang der 70er

Entwickelt Anfang der 70er in der Sowjetunion, ab 1979 in Rumänien gefertigt. In Rumänien wurden bis in die neunziger Jahre ca. 1800 Stück dieses Kraftpaketes gebaut. Die Yak zeichnet sich besonders durch Ihre Zuverlässigkeit, gutmütigen Flugeigenschaften und Ihrer Robustheit aus.

Yak oder Jak

Die Meinungen über die richtige Schreibweise gehen weitläufig auseinander: geht man von der Übersetzung vom kyrillischen ins Deutsche aus, so ist Jak richtig. Nimmt man jedoch die Übersetzung ins Englische so ist die Yak richtig.

Ein historisches Flugzeug